retrospektive Befragung

Bei einer retrospektiven Studie werden die Daten (z.B.  Erfahrungen in Bezug auf die Nutzung einer Bettkamera) rückblickend erfasst. Das bedeutet, dass die StudienteilnehmerInnen im Anschluss an die Durchführung befragt werden.

Ziel ist es, einen möglichen statistischen Zusammenhang zwischen bestimmten Einflüssen und bestimmten, danach aufgetretenen, gesundheitlichen Veränderungen zu erfassen.